L Ski Alpin

Ski-Superstar Marcel Hirscher (l.) und Daniel Yule (r.) © APA / HANS KLAUS TECHT

„Ski-Übertragungen wie vor 50 Jahren“

Die Schweizer sind gemeinhin als gemütlich und gutmütig bekannt. Das trifft auf Olympiasieger Daniel Yule definitiv zu. Doch der 25-jährige Slalomspezialist nimmt sich auch kein Blatt vor dem Mund.

Zwei Tage vor Beginn des Weltcup-Slaloms in Levi holte Daniel Yule im Interview mit dem Schweizer Boulevardblatt Blick zum Rundumschlag mit dem Skiweltcup aus. „Es kann nicht die Zukunft des Skisports sein, dass die besten Abfahrer zuerst ihre Startnummer aussuchen dürfen. Deshalb hat im letzten Winter ein paar Mal die Nummer Eins vor der Nummer Zwei gewonnen. Damit bleiben die großen Emotionen komplett auf der Strecke“, bemängelt der Wirtschaftsstudent den Startnummern-Modus in der Abfahrt.

Aber auch in seiner Spezialdisziplin Slalom gäbe es Verbesserungsbedarf: „Ich selbst finde die Übertragung eines Slaloms oft ziemlich langweilig. Die meisten TV-Kameras stehen immer noch an denselben Stellen wie in den Siebziger-Jahren, die Steilheit des Geländes kommt viel zu wenig zur Geltung“. Und das ist für den Team-Olympiasieger und Dritten der Slalomklassiker von Kitzbühel und Schladming längst nicht alles: „Ganz ehrlich: Wer schaut sich an einem schönen Samstagmorgen einen ersten Slalomdurchgang im TV an? Ich kennen nicht viele Menschen, die das tun“, so Yule „deshalb bin ich mir ganz sicher, dass die Einschaltquoten enorm gesteigert werden könnten, wenn unsere Rennen am Abend gestartet werden könnten“. Das Beispiel „Night-Race“ in Schladming gibt Yule recht, denn der Nachtslalom hatte im österreichischen Fernsehen im letzten Winter die höhere Einschaltquote als die Abfahrt in Kitzbühel.

Die Damen tragen am Samstag ihren ersten Slalom der Saison aus, die Herren starten nach der Absage von Sölden am Sonntag in Levi in den WM-Winter. Die Beginnzeiten sind jeweils 10.15 und 13.15 Uhr.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210