L Ski Alpin

Der Slalom in Zagreb ist stets ein Spektakel. © Snow Queen Trophy / Social Media

Slaloms in Zagreb: Der Ski-Weltcup wird zur Opferhilfe

Nach dem verheerenden Erdbeben in Kroatien sollen die Weltcup-Slaloms der Damen (Sonntag) und Herren (Mittwoch) in Zagreb plangemäß stattfinden. Und die Veranstaltung wird auch zur Opferhilfe.

Es werden zehn Prozent des Preisgeldes und eine ebenso hohe Summe vom OK gespendet. „Insgesamt sind das 50.000 Euro, die wir an die zuständige Stelle als Hilfe für die Betroffenen einzahlen werden“, sagte OK-Direktor Vedran Pavlek zur APA.


Das Erdbeben in Zentralkroatien am Dienstag hatte sieben Menschenleben gefordert und mehr als 1.000 Gebäude südöstlich von Zagreb im Gebiet von Petrinja, Sisak und Glina komplett zerstört und mindestens so viele beschädigt. „In Zagreb gab es nur kleinere Beschädigungen, für die Region ist es aber eine Katastrophe. Deshalb wollen wir mit einer Aktion helfen“, erklärte Pavlek.

6 Azzurre sind am Start
Der Slalom der Damen findet am Sonntag statt. Der erste Durchgang steigt um 12.30 Uhr, die Entscheidung geht ab 16 Uhr über die Bühne. Südtirolerin wird keine mit am Start sein, dafür gehen 6 andere Azzurre auf Punktejagd.

Die erfahrene Irene Curtoni führt das Aufgebot an, dahinter lauern die jungen Wilden, allen voran Marta Rossetti, die mit einem 11. Platz am Semmering kurz vor Jahresende groß aufzeigen konnte. Martina Peterlini, Lara Della Mea, Anita Gulli und Carlotta Saracco vervollständigen das Team der Azzurre.

Die Herren sind 3 Tage später am Mittwoch an der Reihe.

Autor: apa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210