L Ski Alpin

Sofia Goggia wird am Freitag in Yanqing nicht am Start sein. © Pentaphoto / G. Facciotti

Sofia Goggia muss passen: Kein Rennen am Freitag

Speed-Superstar Sofia Goggia muss einen Rückschlag hinnehmen. Am Freitag wird die Italienerin bei den Olympischen Spielen in Peking nicht am Start sein, wie der italienische Wintersportverband FISI bekannt gab.

Goggia muss weiterhin um einen Olympia-Auftritt zittern. Das lädierte Kreuzband macht weiterhin große Probleme, wie die Bergamaskin am Mittwoch in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport bekanntgab. „Ich habe Schmerzen und in den letzten Tagen viel geweint. Der Druck ist enorm“, so Goggia.


Jetzt steht fest, dass die 29-Jährige den Super-G am Freitag (4 Uhr MEZ) auslassen muss. Die Entscheidung wurde nach einem Härtetest – in Form eines Schneetrainings am Donnerstag in Yanqing – gefällt. Es ist äußerst fraglich, ob Goggia bis zur Olympia-Abfahrt am Dienstag fit wird. Die Trainings beginnen am Samstag. Nach dem Sturz in Cortina d’Ampezzo war und ist die Teilnahme an der Abfahrt in China das große Ziel von Goggia.

Im Super-G werden Federica Brignone, Marta Bassino, Elena Curtoni und Federica Marsaglia für Italien am Start sein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH