L Ski Alpin

Diese Nachwuchshoffnungen aus Bayern trainieren zurzeit in Schnals.

Talente und Ski-Exoten trainieren am Schnalstaler Gletscher

Auf dem Schnalstaler Gletscher herrscht zurzeit ein regelrechtes Stelldichein der alpinen Ski-Welt. Dabei sind nicht nur zahlreiche Weltcup-Asse auf Südtiroler Schnee unterwegs, sondern auch Nachwuchs-Athleten und sogenannte Exoten kommen auf ihre Kosten.

So trainieren einige Athleten des Nachwuchs-Leistungszentrums Bayern Ost in Schnals. Die sechs Nachwuchshoffnungen Sebastian Weiß (SC Rosenheim), Simon Widmesser (WSV Oberaudorf 1905), Konstantin Vom Hagen (TSV Neuried), Noel Limmer (WSV München) und Emil Röttele sowie Kilian Murböck (beide Skiclub Lenggries) sind Teil des Bayerischen Landeskaders und Mitglied des Bayerischen Skiverbands.


„Im Oktober findet ein Treffen mit dem BSV im Schnalstal statt, wo über eine engere Zusammenarbeit gesprochen wird“, erklärt Stefan Hütter, Marketingleiter der Alpin Arena Schnals.

Für diese Woche haben sich weitere nationale und internationale Mannschaften für das Training angemeldet, darunter das Damen-Skiteam aus Norwegen, Kanada, der Schweiz und Spanien. Auch die deutschen Teams und Athleten aus Andorra und Griechenland werden sich in Südtirol auf die kommenden Aufgaben im Winter vorbereiten.

Schlagwörter: Ski Alpin Wintersport schnals

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210