L Ski Alpin

Zu viel Wind: Der Teamwettbewerb musste abgesagt werden. © ANSA / GUILLAUME HORCAJUELO

Teamwettbewerb abgesagt: Was passiert jetzt?

Am Samstag hätte bei den Olympischen Spielen in Peking das letzte Skirennen über die Bühne gehen sollen. Doch weil das Wetter nicht mitspielte, musste der Mixed-Teamwettbewerb abgesagt werden.

Nach mehreren Verschiebungen entschied die Jury gegen 4.30 Uhr MEZ, dass der Mixed-Teamwettbewerb am Samstag nicht ausgetragen werden kann. Der Wind in Yanqing war zu stark, eine Durchführung des Rennens unmöglich. Nach einer kurzfristig eingeschobenen Sitzung wurde bekannt gegeben, dass der Teamwettbewerb am Sonntag um 2 Uhr MEZ (9 Uhr lokale Zeit in Peking) nachgeholt wird.


Eine Verschiebung auf Sonntag (es ist der letzte Tag der Olympischen Spiele) war auf den ersten Blick die logische Lösung, doch so einfach ist es nicht. Die meisten Skiteams hatten bereits ihre Rückflüge gebucht, wobei zahlreiche Flüge für den frühen Sonntagmorgen (von 4 bis 6 Uhr lokale Zeit in Peking) terminiert waren. Eine kurzfristige Umbuchung für den Montag schien kaum möglich, da die meisten Flüge aufgrund des Ende der Olympischen Spiele schon voll sind. Offenbar konnte hier aber eine schnelle Lösung gefunden werden.

Vom Winde verweht: Schief stehende Skitore in Yanqing. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Eine weitere Problematik die beachtet werden musste, ist der Weltcup-Kalender. Für die Frauen steht bereits am Donnerstag das erste Abfahrtstraining in Crans Montana (SUI) auf dem Programm. Die Männer sind am kommenden Wochenende in Garmisch-Partenkirchen im Einsatz. Dort werden zwei Slaloms ausgetragen. Vor allem für die Skifrauen bedeutet die Verschiebung des Teamwettbewerbs jetzt enormen Stress, zumal sieben Stunden Zeitverschiebung zwischen China und der Schweiz auch erheblichen Jetlag verursachen. So oder so, die Verantwortlichen standen vor einer schweren Entscheidung, die es von Athleten und Trainer jetzt so zu akzeptieren gilt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH