L Ski Alpin

Teresa Runggaldier feiert am Mittwoch ihr Weltcup-Debüt. © Teresa Runggaldier

Teresa Runggaldiers erster Weltcup-Auftritt

Der Passo San Pellegrino ist am Wochenende erstmals Schauplatz eines Weltcup-Rennens. Und gleichzeitig der Ort, an dem Teresa Runggaldier ihr Weltcup-Debüt feiert.

Teresa bekam als Tochter von Peter Runggaldier das Skifahren quasi in die Wiege gelegt. Sie galt schon in jungen Jahren als großes Talent, fuhr als 19-Jährige in die Top-6 des Europacups. Nach einer nicht nach Wunsch verlaufenen Saison fiel sie im abgelaufenen Sommer jedoch aus der Nationalmannschaft. Jetzt hat die Wolkensteinerin die große Chance, sich dorthin zurück zu kämpfen: Sie wurde für das Speed-Triple am Passo San Pellegrino nominiert.


Damit gerechnet hat Runggaldier nicht, wie sie gegenüber SportNews erklärt: „Die Saison ist abgesehen von einem 11. Platz bei der Europacup-Abfahrt in Crans Montana nicht so gelaufen, wie ich sie mir vorgestellt habe“, betont die 21-Jährige: „Sie ist aber noch nicht fertig, weswegen ich jetzt nochmal alles geben werde. Umso glücklicher bin ich, dass ich jetzt die Trainings mitfahren kann.“ In diesen muss sich die Grödnerin ein Ticket erkämpfen, da mit Federica Sosio, Giulia Albano und Elena Dolmen drei weitere Athletinnen um 2 Startplätze buhlen.

„Ich habe mir vorgenommen, so zu fahren wie ich es kann und mein Bestes zu geben“, meint Runggaldier, der die technisch anspruchsvolle Strecke gefällt: „Zwar habe ich heuer nicht die Möglichkeit gehabt, dort zu trainieren, aber ich kenne die Piste von vielen Rennen. Sie ist sehr schön und ich freue mich ungemein, sie zu befahren.“ Neben Runggaldier steht mit Nadia Delago eine weitere Südtirolerin im elfköpfigen Aufgebot der Azzurre, das von Federica Brignone angeführt wird.

Das Programm:
1. Abfahrtstraining (Mittwoch, 10.15 Uhr)
2. Abfahrtstraining (Donnerstag, 10.15 Uhr)
1. Abfahrt (Freitag, 11.45 Uhr)
2. Abfahrt (Samstag, 11 Uhr)
Super-G (Sonntag, 11 Uhr)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210