L Ski Alpin

Heimsieg für Thomas Dreßen bei der Abfahrt in Garmisch © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Thomas Dreßen verzückt Garmisch

Genau genommen war die Weltcupabfahrt der Herren am Samstag in Garmisch-Partenkirchen (GER) nach 1.39,31 Minuten erledigt. Lokalmatador Thomas Dreßen ging mit Startnummer 1 ins Rennen und feierte seinen 2. Saisonsieg.

Langeweile kam dennoch keine auf, denn gleich mehrere Läufer sahen bei den Zwischenzeiten wie die sicheren Sieger auf. Doch der Abfahrtsspezialist aus Mittenwald (20km von Garmisch entfernt) erwischte den kräfteraubenden Zielschuss deutlich besser als alle anderen und feierte in seiner Comeback-Saison nach dem Kreuzbandriss den 2. Saisonsieg nach dem Auftakt in Lake Louise. Es ist der 1. Abfahrtssieg für Deutschland beim Heimrennen in Garmisch seit Markus Wasmeier (saß am Samstag auf der Tribüne) seit 1992.

Dahinter lieferten die Abfahrtsasse einen beinharten Kampf um die Podestplätze: Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+0,16) fuhr nach einem Patzer im Starthang auf Platz 2, der Trainingsschnellste Johan Clarey (+0,17) aus Frankreich wurde Dritter.

Der Führende der Abfahrtswertung, Beat Feuz (SUI), kam bei der Rückkehr der Herren auf die originale Kandahar-Strecke nach über 10 Jahren nicht über Rang 6 hinaus. Damit ist noch keine Vorentscheidung im Kampf um Abfahrtskristall gefallen. Insgesamt war es ein extrem knappes Rennen mit den Top-8 innerhalb von einer halben Sekunde.

Als bester Azzurro fuhr Emanuele Buzzi (+0,54) auf Rang 10, der Gaiser Christof Innerhofer (+0,83) zeigte eine starke Leistung und landete bei seinem Comeback in der Abfahrt auf Platz 15.

Peter Fill nimmt Abschied
Sein Abschiedsrennen bestritten hat der 37-jährige Peter Fill. Der Kastelruther beendete nach insgesamt 3 kleinen Kristallkugeln und 2 WM-Medaillen im 355. Weltcuprennen seine Karriere. Fill verabschiedet sich mit einer lockeren Fahrt bei den Trainern und erntete im Ziel stehende Ovationen vom Publikum. Empfangen wurde Fill im Zielraum von seinen Teamkollegen mit einer Bierdusche.

Am Sonntag (10.30/13.30 Uhr) steht in Garmisch-Partenkirchen der Riesentorlauf der Herren auf dem Programm.


Abfahrt der Herren, Garmisch:






Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210