L Ski Alpin

Ski-Queen Lindsey Vonn in Trauer. © AFP / JONATHAN NACKSTRAND

Tragischer Tod der Mutter: Lindsey Vonn in tiefer Trauer

Ski-Superstar Lindsey Vonn muss einen privaten Schicksalsschlag verkraften. Ihre Mutter ist gestorben.

Noch zu Wochenbeginn präsentierte sich Lindsey Vonn überglücklich, als sie ihre eigene Sonnenbrillen-Kollektion unter der prallen Sonne von Miami vorstellte. Nun wird die erfolgreichste Skifahrerin aller Zeiten von einem privaten Schicksalsschlag erschüttert: Ihre Mutter Linda Krohn, Jahrgang 1942, ist an den Folgen von ALS gestorben. Vonn hatte erst vor einem Monat auf Social Media öffentlich gemacht, dass ihre Mutter an dieser unheilbaren Erkrankung des Nervensystems leidet, nun hat Linda den Kampf verloren.


„Meine süße Mutter Lindy ist in meinen Armen friedlich eingeschlafen, exakt ein Jahr nach der Diagnose“, schreibt Vonn in einer emotionalen Botschaft auf Social Media. „Ich bin so dankbar für jeden Moment, den ich mit ihr hatte. Gleichzeitig bin ich froh, dass sie nicht länger leiden muss und nun in Frieden ist. Sie war ein leuchtendes Licht, das nie verblassen wird und ich werde immer von ihr inspiriert sein.“

Lindsey Vonn (rechts) und ihre Mutter Linda.


Als Vonn vor einem Monat die Erkrankung ihrer Mutter öffentlich gemacht hatte, schrieb sie auch, dass Linda bei der Geburt von Lindsey einen Schlaganfall erlitten habe. Trotzdem kämpfte sich Mutter Vonn danach tapfer durchs Leben. „Mama, ich hoffe, dass ich eines Tages so stark bin wie du. Ich werde jeden Tag mit so viel Energie und Optimismus angehen wie du. Ich hoffe, ich werde eines Tages meine Kinder auf so unglaubliche Art und Weise großziehen wie du es gemacht hast. Ich liebe dich.“ Emotionale Worte von Lindsey Vonn in einer der schwierigsten Stunden ihres Lebens.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH