L Ski Alpin

Karoline Pichler widmet ihre volle Konzentration den schnellen Disziplinen. © Leo Holzknecht / Karoline Pichler

Training statt Weltcup: Karoline Pichler visiert Speed-Rennen an

Karoline Pichler wird definitiv nicht am Riesentorlauf kommenden Samstag in Kranjska Gora teilnehmen. Stattdessen rauscht sie unweit der Heimat über die Trainingspisten.

Anstatt die Reise nach Slowenien anzutreten, wird die Petersbergerin am Donnerstag ins benachbarte Fassatal fahren um dort mit Italiens Speed-Auswahl am San-Pellegrino-Pass ein sechstägiges Trainingslager abzuhalten.


Pichlers Zeitplan für die kommenden Tage war bereits vor längerem mit Trainern und Verband festgelegt worden, jedoch stand bis zuletzt eine Teilnahme am bevorstehenden Riesentorlauf im Raum. Dieser war erst kürzlich von Maribor nach Kranjska Gora verlegt worden. Statt in Slowenien um Weltcuppunkte zu fahren, feilt Pichler nun im Trentino an der Feinabstimmung in den schnellen Disziplinen. Dort bildet sie mit Francesca Marsaglia, Nadia Delago und Nicol Delago eine Trainingsgruppe.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH