L Ski Alpin

Vera Tschurtschenthaler gibt auf der Planai ihr Comeback. © Privat

Tschurtschenthaler gibt in Schladming Comeback

Am Dienstag feiern die Damen im Slalom-Weltcup eine besondere Premiere. Erstmals stürzen sich die Athletinnen im Flutlichtslalom von Schladming über den Zielhang der Planai. Während das Duell zwischen Vlhova und Shiffrin in die nächste Runde geht, feiert eine Südtirolerin nach überstandener Corona-Infektion ihr Comeback.

Normalerweise findet der Nachtslalom von Schladming vor rund 50.000 Zuschauern statt und bietet immer wieder spektakuläre Szenen. Während die Herren bei ihrem Auftritt am 25. Jänner noch auf etwa 1.000 Fans hoffen dürfen, gehen die Damen leer aus. Trotzdem ist die Vorfreude der Technikerinnen auf die besondere Premiere riesig.


Vor jenen leeren Rängen feiert Vera Tschurtschenthaler ihr Comeback. Die 24-Jährige aus Sexten kehrt nach überstandener Corona-Infektion in den Weltcup-Zirkus zurück. Damit ist sie die einzige Südtirolerin im Aufgebot der Azzurre. Des Weiteren gehen auch Marta Rossetti, Sophie Mathiou und Anita Gulli an den Start.

Vlhova setzt zum großen Wurf an
Beinahe wäre die bisherige Dominanz Vlhovas im Slalom in Kranjska Gora durchbrochen worden. Dass es beim Konjunktiv geblieben ist, lag am fatalen Einfädler einer grandiosen Mikaela Shiffrin, die bis zu ihrem Fehler einen wahren Fabellauf in die Piste gezaubert hatte. Ihre Enttäuschung im Anschluss war selbstverständlich groß. In Schladming will die US-Amerikanerin wieder zurückschlagen.

Kaum zu schlagen: Petra Vlhova. © APA/afp / JURE MAKOVEC


Dabei hat Petra Vlhova, die das Rennen eröffnen wird, ein Wörtchen mitzureden. Nach sechs absolvierten Slaloms steht die Slowakin bei nunmehr fünf Erfolgen. Die bisherige Saison trägt eindeutig ihre Unterschrift. Sollte sie ihren Vorsprung von 240 Punkten auf Shiffrin auch in Schladming halten, dann wäre ihr die kleine Kristallkugel vorzeitig sicher. Nach Olympia stehen nämlich nur noch zwei Rennen an. Der Startschuss für den ersten Lauf von Schladming fällt am Dienstag um 18 Uhr. Der finale Durchgang findet um 20.45 Uhr statt.

Die Startnummern:
Nr.NameLand
1Petra VlhovaSlowakei
2Mikaela ShiffrinUSA
3Lena DürrDeutschland
4Michelle GisinSchweiz
5Wendy HoldenerSchweiz
6Katharina LiensbergerÖsterreich
7Anna Swenn-LarssonSchweden
48Vera TschurtschenthalerSexten

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH