L Ski Alpin

Johannes Strolz hat den Slalom von Adelboden gewonnen. © APA/afp / SEBASTIEN BOZON

Überraschung in Adelboden: Rot-weiß-roter Nobody siegt

Die drei besten Slalomläufer der aktuellen Saison (Noel, Foss-Solevaag, Jakobsen) waren bereits im 1. Durchgang ausgeschieden. Und so gab es am Sonntag in Adelboden für anderen Athleten die Chance, sich in das Rampenlicht zu bugsieren. Das gelang einem Österreicher – aber im Finale auch Alex Vinatzer.

Erst einmal in seiner Karriere konnte Johannes Strolz einen Top-10-Platz erreichen. Das war 2020 in Madonna di Campiglio. Jetzt hat der 29-jährige Vorarlberger das erfolgreichste Kapitel seiner Karriere geschrieben und den prestigeträchtigen Slalom in Adelboden (SUI) gewonnen.


Nach Rang 7 im 1. Durchgang preschte der Österreicher nach vorne und übertrumpfte auch seine Teamkollegen Manuel Feller (2./+0,17 Sekunden) und Fabio Gstrein, der nach Ex-aequo-Führung mit Feller zur Halbzeit im 2. Lauf einfädelte und damit ausschied. Auf Rang 3 landete der Deutsche Linus Strasser (+0,29).

Vinatzer vergeigt einen möglichen Podestplatz
Neben Strolz war Alex Vinatzer der Mann des 2. Durchgangs in Adelboden. Der Wolkensteiner zeigte, dass er in starker Form und pfeilschnell ist. Mit der besten Laufzeit im Finale kämpfte sich Vinatzer (+0,66) um 21 Ränge nach vorne und belegte schlussendlich den 7. Platz. Dabei wäre für den Südtiroler wohl sogar der Sieg – oder zumindest das Podest – möglich gewesen. Ein katastrophaler Fehler im Schlusshang kostete den furios fahrenden Vinatzer viel Zeit. Ein Makel den der Grödner loswerden muss, denn fehlerfrei kommt der 22-Jährige selten durch. Das kostet Vinatzer immer wieder Topplatzierungen und verhinderte bisher den endgültigen Durchbruch zur Weltspitze. Neben Vinatzer landete mit Giuliano Razzoli (9.) ein weiterer Azzurro in den Top 10.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH