L Ski Alpin

Alex Vinatzer befindet sich inmitten der Saisonvorbereitung. © Pentaphoto

Ein ungewöhnliches Reiseziel für Italiens Slalom-Asse

Stilfser Joch, Cervinia, Saas-Fee oder Ushuaia heißen normalerweise die Trainingsdestinationen der Skifahrer. Dort kann gewöhnlich auch zur warmen Jahreszeit skigefahren werden. Doch in diesem Sommer ist alles anders – auch für Italiens beste Slalomfahrer.

Ab in die Halle! So lautet die Devise für die Slalomfahrer Alex Vinatzer, Simon Maurberger, Stefano Gross, Giuliano Razzoli, Tommaso Sala sowie Giovanni Franzoni und Filippo Della Vite.


Die sieben Weltcupprofis werden vom kommenden Montag bis Freitag im Snow Valley trainieren. Anders als es die Bezeichnung vermuten lässt, handelt es sich beim Snow Valley nicht um ein tief verschneites Gebirgstal, sondern um eine Skihalle in Belgien. Sie steht in Peer in der belgischen Region Flandern und ist eine der größten Anlagen dieser Art in Europa. In der überdachten Wintersportanlage gibt es eine Sprungschanze, Geschäfte, Restaurants und eben mehrere Skipisten mit Kunstschnee. Die längste misst 350 Meter Länge und 35 Meter Breite, sie dient Italiens Nationalteam als Trainingsstrecke.

Cheftrainer Simone Deldio sowie Stefano Costazza, Fabio Bianco Dolino, Stella Francescato, Luca Vuerich, Luca Valenti, Riccardo Coriani, Davide Marchetti und Peter Fill werden die Techniker auf ihre Reise nach Belgien begleiten und vom Pistenrand aus Tipps geben.

Massimo Carca, der technische Direktor der Ski-Auswahl, und sein Mitarbeiterstab reagieren mit dieser Reisedestination auf den Mangel an Trainingsmöglichkeiten im Alpenraum. Am Stilfser Joch etwa ist Skifahren zurzeit nicht möglich, der Gletscher in Cervinia muss voraussichtlich Ende dieser Woche schließen. Auch andere Skigebiete in der Schweiz und Österreich lechzen unter den warmen Temperaturen und sind teilweise von anderen Ski-Nationalmannschaften ausgebucht.

Empfehlungen

Kommentare (1)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

Hermann Zanier [melden]

Hat wieder einmal jemand bei der FISI den Zug verpasst?

29.07.2022 08:59

© 2022 First Avenue GmbH