L Ski Alpin

Enttäuschung beim Ski-Juwel. © AFP / JURE MAKOVEC

Verbittertes Ski-Juwel: „Dieser Sport kann brutal sein“

Der Ski-Sport schreibt oft unglaublich schöne Geschichten. Manchmal kann er aber auch unbarmherzig sein.

Wenn jemand einen turbulenten Dezember hinter sich hat, dann ist das Alice Robinson. Die Neuseeländerin – die einerseits eine Ski-Exotin ist, andererseits auch zu den größten Talenten im Weltcup zählt – raste Mitte des Monats im Super-G von St. Moritz auf Platz 4 und verpasste somit ihr erstes Podest in einer Speed-Disziplin knapp. Wenige Tage später gab es die gefürchtete Diagnose: Ein Coronatest hat ein positives Ergebnis hervorgebracht, folglich ging es für die 20-Jährige in die Quarantäne. Am Dienstag kehrte sie zum Blitz-Comeback jedoch wieder auf die Piste zurück und präsentierte sich im Riesentorlauf von Lienz in bärenstarker Form – bis das Rennen einen fast schon tragischen Ausgang nahm.


Robinson zeigte bereits im ersten Durchgang, dass ihr die Corona-Quarantäne nichts angetan hat und rangierte auf Platz 5. In der Entscheidung war sie abermals auf Podestkurs, doch dann verpasste sie wenige Meter vor dem Ziel ein Tor und schied aus. „Oh Mann, ich war so kurz davor, einen guten Tag zu haben. Ich bin wirklich enttäuscht, wie es zu Ende gegangen ist und dass ich am drittletzten Tor ausgeschieden bin. Dieser Sport kann manchmal so brutal sein. Ich glaube, mir hat heute etwas die Kraft gefehlt, mich aus dieser Situation zu retten. Es waren wirklich wilde Wochen“, lässt Robinson ihren Gedanken auf Social Media freien Lauf.

Aufmunterungen der Konkurrenz
„Ich nehme die positiven Dinge mit. Die Geschwindigkeit war gut, ich muss es das nächste Mal nur über das ganze Rennen runterbringen. Ich schaue nach vorne“, gibt sich Robinson kämpferisch. Die 20-Jährige hat in ihrer Karriere bereits drei Riesentorläufe gewonnen und zählt zu den großen Versprechen der Zukunft. Zahlreiche Konkurrentinnen sprachen Robinson unter dem Beitrag auf Social Media übrigens Mut zu, unter anderem Sofia Goggia oder Mikaela Shiffrin.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH