L Ski Alpin

Verena Gasslitter gibt auch hoch zu Ross eine gute Figur ab (Foto: Seiser Alm Marketing)

Verena Gasslitter auch hoch zu Ross erfolgreich

Am Wochenende ging die 33. Auflage des Oswald von Wolkenstein-Ritts über die Bühne. Zu den Hauptdarstellern zählte unter anderem auch die Skirennläuferin aus Kastelruth.

Mit der Mannschaft Kastelruth Telfen sicherte sich Verena Gasslitter am Ende des Tages knapp aber verdient den Gesamtsieg. Insgesamt waren 36 Mannschaften angetreten, um sich auf den vier Turnierplätzen beim Ringstechen am Kofel in Kastelruth, im Labyrinth in Seis, beim Hindernisgalopp auf dem Völser Weiher und beim alles entscheidenden Torritt vor dem Schloss Prösels in Schnelligkeit und Geschicklichkeit im Umgang mit ihren Pferden zu messen.

In der vergangenen Saison hat die 18-jährige Skirennläuferin aus Kastelruth, die Mitte Mai im Europacup-Team bestätigt wurde, bei den U20-Italienmeisterschaften Bronze im Super-G gewonnen. Außerdem ließ sie bei der Junioren-WM in Hafjell im März bei ihrem Debüt auf Anhieb mit zwei Top-Ten-Platzierungen aufhorchen.

Autor: sportnews