VIDEO | Das erwartet Paris von der neuen Ski-Saison

Die Speed-Asse der italienischen Nationalmannschaft Dominik Paris, Mattia Casse und Emanuele Buzzi trainieren derzeit am Schnalstaler Gletscher. Am Rande des Trainingslagers stand der Ultner Ski-Star Rede und Antwort.

Bevor es zu den Abfahrtstrainings nach Übersee geht, perfektionieren sie auf über 3.000 Meter ihre Technik. „Es geht“, meinte Paris schmunzelnd auf die Frage hin, ob er in Form sei. „Die Trainings auf den anderen Gletschern sind gut verlaufen, sobald es dann Richtung Amerika geht, muss ich allerdings noch etwas zulegen.“ so Paris weiter. Für die kommende Saison hat er sich vorgenommen schon von Anfang an im Weltcup vorne mit dabei zu sein, damit der Druck gegen Ende hin ab- und das Selbstvertrauen für das Großereignis Olympische Winterspiele in Peking zunimmt.


Der 31-jährige Allrounder Mattia Casse fühlt sich in der Alpin Arena Schnals sichtlich wohl „Hier scheint der Winter angekommen zu sein: es ist kalt und es hat geschneit. Für die nächsten Tage ist auch noch schönes Wetter vorausgesagt, ideal für die anstehende Trainingseinheit im Riesentorlauf“, so der in Bergamo wohnhafte Casse. Am Schnalstaler Gletscher schätzt Emanuele Buzzi, Jahrgang 1994 und Mitglied der Sportgruppe der Carabinieri, vor allem die leichte Erreichbarkeit mit nur einer Seilbahn und die zentrale Serviceinfrastruktur.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos