L Ski Alpin

Aleksander Aamodt Kilde winkt seiner Mikaela zu.

VIDEO | Romeo und Julia im Ski-Zirkus

Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde sind das Traumpaar im Ski-Zirkus. Doch auch sie werden bei den Olympischen Spielen in Peking auf eine harte Probe gestellt.

Kontakte reduzieren, wo es nur geht: Das ist die Devise in China, wo an diesem Freitag die Olympischen Spiele eröffnet werden. Einige Sportler treffen diese Maßnahmen besonders hart, zum Beispiel Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde. Das verliebte Paar ist in Peking auf Liebesentzug. Ein Video zeigt nun, wie kurios die Situation wirklich ist.


Mikaela Shiffrin postete einen Clip, der in gewisser Weise an Romeo und Julia erinnert. In Shakespeares Meisterwerk sprach Julia von einem Balkon aus ihr Liebesbekenntnis an ihren Romeo. Mikaela stand in Peking ebenfalls am Fenster und sah im „Hof“ ihren Aleksander stehen, der wegen der strikten Corona-Regelungen nicht in das Hotel der US-Sportler darf. Die Unterkunft der Norweger liegt jedoch nur wenige Meter entfernt, weshalb sich die beiden aus der Ferne unterhielten. „Du siehst sehr patriotisch aus“, musste Shiffrin schmunzeln.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


Etwas näher durfte sich das Ski-Traumpaar später aber doch kommen. Die US-Amerikanerin postete ein Foto, das die beiden Verliebten in Corona-konformen Sicherheitsabstand zeigt. „Ich habe es nach Peking geschafft. Und ich bin mit Aleksander wiedervereint“, schrieb die erfolgreiche Ski-Sportlerin, die bei Olympia einmal mehr große Ziele verfolgt.

Kilde und Shiffrin halten den Sicherheitsabstand ein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH