L Ski Alpin

Alex Vinatzer war auf dem Weg zu Platz 2. Doch dann passierte er das letzte Tor nicht korrekt und stürzte ins Ziel. © ANSA / SEBASTIEN NOGIER

Vinatzer ratlos: „Weiß nicht, was da passiert ist“

Alex Vinatzer war gleich im ersten Slalom der Saison voll auf Podestkurs. Doch dann passierte ihm kurz vor dem letzten Tor ein Missgeschick: Er stürzte zwar noch ins Ziel, verfehlte aber das letzte Tor. Nach dem Rennen war der junge Grödner zwar ratlos, jedoch wirkte er keineswegs resignierend.

„Ich habe ein gutes Ergebnis weggeworfen“, erklärte ein enttäuschter Vinatzer, der aber auch positiv in die Zukunft blickt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH