L Ski Alpin

Vivien Insam fuhr in Zell am See auf Platz 11.

Vivien Insam mit der nächsten guten Europacup-Platzierung

Die Grödnerin Vivien Insam hat beim Europacup-Slalom in Zell am See die nächste gute Platzierung eingefahren. Mit dem 11. Platz verfehlte sie die Top-10 nur um 9 Hundertstel.

Damit hat sie ordentlich nachgelegt, denn erst vor einigen Tagen wurde sie beim Slalom in Gsaad (Schweiz) den 5. Platz erzielt und dabei ihre beste Europacup-Platzierung eingefahren.


Weniger gut verlief es für die anderen Südtirolerinnen in Zell am See. Die Schennerin Celina Haller wurde 39., die Ultnerin Petra Unterholzner 46. und die Sextnerin Vera Tschurtschenthaler schied im 2. Durchgang aus. Mit Lara Della Mea kam aber eine Azzurra in die Top-10, sie wurde Fünfte.

Gewonnen hat in Zell am See die Deutsche Lena Dürr, die auch regelmäßig an Weltcup-Slaloms teilnimmt. Auf Platz 2 landete die Slowenin Andreja Slokar, Dritte wurde mit Emma Aichner eine weitere Deutsche.

Slalom in Zell am See, Ergebnisse
Pos.NameLandZeit
1.Lena DürrGER1.21,67 Min
2.Andreja SlokarSLO+0,26
3.Emma AichnerGER+0,89
4.Emelie WikströmSWE+0,90
5.Lara Della MeaITA+0,93
11.Vivien InsamITA/Wolkenstein+1,90
39.Celina HallerITA/Schenna+5,72
46.Petra UnterholznerITA/St. Walburg+6,63
DNSVera TschurtschenthalerITA/Sexten

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210