L Ski Alpin

Alex Vinatzer will weiter für Furore sorgen. © APA/afp / JEFF PACHOUD

Von Zagreb nach Madonna: Vinatzer will nachlegen

Am Sonntag hat Alex Vinatzer mit Platz 3 in Zagreb den wohl überraschendsten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Rund 600 km weiter westlich will der Grödner nun nachlegen.

Vinatzer ist nämlich am Mittwoch beim Nacht-Slalom in Madonna di Campiglio (liegt rund 30 km nordwestlich von Trient) im Einsatz. Genau an diesem Ort hat der 20-Jährige vor einem Jahr erstmals aufhorchen lassen, als er nach dem 1. Durchgang auf Platz 8 lag. Im Finale schied Vinatzer dann aus. Auch deshalb dürfte der Junioren-Weltmeister mit dem Miramonti-Hang noch eine Rechnung offen haben.

Jedenfalls konnte zuletzt in Zagreb nicht nur Vinatzer auftrumpfen, denn Manfred Mölgg (8.) und Simon Maurberger (10.) sorgten aus Südtiroler Sicht für ein bockstarkes Mannschaftsergebnis. Vinatzer und Maurberger konnten dabei gar ihr erstes Top-10-Ergebnis im Weltcup einfahren.

In Madonna werden gleich 5 Südtiroler an den Start gehen. Neben den drei genannten sind dies Riccardo Tonetti und Fabian Bacher.

Slalom der Herren in Madonna di Campiglio (Mittwoch):
17.45 Uhr: 1. Durchgang
20.45 Uhr: 2. Durchgang

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210