L Ski Alpin

Sie gilt es zu schlagen: Petra Vlhova © APA / EXPA/FLORIAN SCHROETTER

Wasserski in Zagreb: Vlhova führt

Widrigste Bedingungen haben den Damen beim 1. Slalom-Durchgang in Zagreb zugesetzt. Am Rennverlauf änderte dies jedoch herzlich wenig. Mit Petra Vlhova liegt die Vorjahressiegerin in Führung.

Regen, Nebel, hohe Temperaturen: Zagreb zeigte sich am Sonntagmittag wahrlich nicht von seiner besten Seite. Unweigerlich führten die suboptimalen äußeren Bedingungen zu einer weichen Schneeunterlage, die die Athletinnen vor einer großen Aufgabe stellte und sich von Läuferin zu Läuferin verschlechterte. So kam es, dass erneut die üblichen Verdächtigen mit den tiefen Startnummern sich deutlich vom Rest des Feldes distanzierten: Petra Vhova führt nach einem nahezu fehlerfreien Lauf vor Katharina Liensberger.


Dicht dahinter folgt die Semmering-Siegerin Michelle Gisin. Der Rückstand der Schweizerin beträgt nach einer aktiven, aber keineswegs einwandfreien Fahrt 38 Hundertstelsekunden. Und Mikaela Shiffrin? Die US-Amerikanerin verlor im oberen Abschnitt eine halbe Sekunde, fing sich in der Folge und holte kontinuierlich auf. Die vierfache Zagreb-Siegerin geht mit einem Rückstand von 42 Hundertstelsekunden in den zweiten Lauf, der um 16 Uhr beginnt.

Mit Irene Curtoni (10.), Marta Rossetti (19.) und Martina Peterlini aus Rovereto (29.) haben sich dafür auch drei Italienerinnen qualifiziert. Wie Usus in dieser Saison suchte man Südtirolerinnen in der Startliste vergebens.

Das Ergebnis:

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210