L Ski Alpin

Patrick Thaler ist in Levi bisher immer gestartet

Weltcup in Levi, ein Fixtermin für Thaler und Manuela Mölgg

An diesem Wochenende wird der Alpine Skiweltcup 2014/15 in Finnland mit zwei Slaloms fortgesetzt. In Levi konnten die Südtiroler Edeltechniker bisher noch nie auf das Podium klettern.

Im Lappland konnten die heimischen Slalom-Asse nie um den Sieg mitfahren, doch einige Spitzenresultate schauten für sie dennoch heraus. Immer mit von der Partie waren nördlich des Polarkreises Manuela Mölgg und Patrick Thaler. Auch Manfred Mölgg ist in Levi immer im Starthaus gestanden. Heuer muss er den Slalom in Finnland aber aufgrund seiner schweren Verletzung (Riss der Achilles-Sehne) auslassen.


Damen-Slalom zum Auftakt

Das zweitägige Rennprogramm in Levi beginnt am Samstag, 15. November mit dem Slalom der Damen. Aus Südtirol sind Manuela Mölgg (St. Vigil in Enneberg) und Sarah Pardeller (Deutschnofen) am Start. Für Mölgg ist es bereits der zweite Weltcup-Einsatz in dieser Saison nach ihrem Start beim Opening in Sölden. Im vergangenen Jahr war Mölgg die beste "Azzurra" in Levi, als sie Rang 26 belegte. Als bestes Ergebnis steht der 31-Jährigen in Levi ein 13. Platz zu Buche (2008). Sarah Pardeller gab hingegen im Vorjahr ihr Debüt, konnte sich aber nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.


Am Sonntag greifen die Männer ins Geschehen ein


Levi und Patrick Thaler, das passte zumindest in den vergangenen beiden Jahren gut zusammen. Der Sarner belegte 2012 den fünften Platz und fuhr im vergangenen Jahr auf Rang sechs. Am knappsten am Podium vorbei schlitterte aber Manfred Mölgg, der 2012 Vierter wurde. Riccardo Tonetti (Bozen) ist am Sonntag, 16. November der zweite Südtiroler am Start. Er ist in Levi bisher drei Mal gestartet, kam aber noch nie ins Ziel.


Die Bilanz der Südtiroler in Levi (FIN):

Patrick Thaler
17.11.2013: 6. Platz
11.11.2012: 5. Platz
14.11.2010: nicht für den 2. Durchgang qualifiziert
15.11.2009: 21. Platz
16.11.2008: im 1. Durchgang ausgeschieden
12.11.2006: nicht für den 2. Durchgang qualifiziert

Riccardo Tonetti
17.11.2013: im 1. Durchgang ausgeschieden
11.11.2012: nicht für den 2. Durchgang qualifiziert
14. 11. 2010: im 1. Durchgang ausgeschieden

Manuela Mölgg
16.11.2013: 26. Platz
10.11.2012: nicht für den 2. Durchgang qualifiziert
13.11.2010: im 2. Durchgang ausgeschieden
14.11.2009: 21. Platz
15.11.2008: 13. Platz
11.11.2006: 24. Platz
11.03.2006: 24. Platz
10.03.2006: 17. Platz
29.02.2004: 19. Platz
28.02.2004: 21. Platz

Sarah Pardeller
16.11.2013: nicht für den 2. Durchgang qualifiziert


Sieger, Herren

17.11.2013: 1. Marcel Hirscher (AUT), 2. Mario Matt (AUT), 3. Henrik Kristoffersen (NOR)
11.11.2012: 1. Andre Myhrer (SWE), 2. Marcel Hirscher, 3. Jens Byggmark (SWE)
14.11.2010: 1. Jean-Baptiste Grange (FRA), 2. Andrea Myhrer (SWE), 3. Ivica Kostelic (CRO)
15.11.2009: 1. Reinfried Herbst (AUT), 2. Ivica Kostelic (CRO), 3. Jean-Baptiste Grange (FRA)
16.11.2008: 1. Jean-Baptiste Grange (FRA), 2. Bode Miller (USA), 3. Mario Matt (AUT)
12.11.2006: 1. Benjamin Raich (AUT), 2. Markus Larsson (SWE), 3. Giorgio Rocca (ITA)


Siegerinnen, Damen

16.11.2013: 1. Mikael Shiffrin (USA), 2. Maria Höfl-Riesch (GER), 3. Tina Maze (SLO)
10.11.2012: 1. Maria Höfl-Riesch (GER), 2. Tanja Poutiainen (FIN), 3. Mikaela Shiffrin (USA)
13.11.2010: 1. Marlies Schild (AUT), 2. Maria Riesch (GER), 3. Tanja Poutiainen (FIN)
14.11.2009: 1. Maria Riesch (GER), 2. Lindsey Vonn (USA), 3. Tanja Poutiainen (FIN)
15.11.2008: 1. Lindsey Vonn (USA), 2. Maria Pietilä-Holmer (SWE), 3. Maria Riesch (GER)
11.11.2006: 1. Marlies Schild (AUT), 2. Nicole Hosp (AUT), 3. Kathrin Zettel (AUT)
11.03. 2006: 1. Anja Pärson (SWE), 2. Janica Kostelic (CRO), 3. Nicole Hosp (AUT)
10.03.2006: 1. Janica Kostelic (CRO), 2. Anja Pärson (SWE), 3. Kathrin Zettel (AUT)
29.02.2004: 1. Maria Riesch (GER), 2. Elisabeth Görgl (AUT), 3. Martina Ertl (GER)
28.02.2004: 1. Tanja Poutiainen (FIN), 2. Elisabeth Görgl (AUT), 3. Maria Riesch (GER)

Autor: sportnews