L Ski Alpin

Die traditionelle Hahnenkamm-Abfahrt vom Samstag muss verschoben werden. © APA / GEORG HOCHMUTH

Schlechte Wetterprognosen: Hahnenkamm-Abfahrt verschoben

Die traditionelle Hahnenkamm-Abfahrt vom Samstag muss verschoben werden. Die Wetterprognosen lassen ein Speedrennen nicht zu.

Der Slalom-Klassiker der Männer auf dem Ganslernhang soll nun bereits am Samstag (10.15/13.45) in Szene gehen, eingebettet in die zwei Abfahrten am Freitag (11.30) und Sonntag (13.30). Für Samstag sind laut Wetterprognosen 30 bis 60 Zentimeter Neuschnee möglich, weshalb das einfacher durchführbare Technikrennen vorgezogen wurde.


Die erste Abfahrt ist weiter für Freitag geplant, die traditionelle Hahnenkamm-Abfahrt findet üblicherweise am Samstag statt. Auch am Freitag erwarten die Organisatoren Neuschnee, es könnte aber ein Wetterfenster geben, das die Abhaltung möglich macht. Danach können die Speed-Spezialisten laut aktueller Planung einen Tag durchschnaufen.

Wind-Faktor am Donnerstag
Am Mittwoch trainierten die Abfahrer erstmals, dies bei Kaiserwetter. Für das Abschlusstraining am Donnerstag könnte der Wind ein Faktor werden, erklärte FIS-Chef-Renndirektor Markus Waldner bei der Mannschaftsführersitzung. „Wir wollen versuchen, von ganz oben zu fahren.“ Für Sonntag wurde eine ungewöhnlich späte Startzeit gewählt, um den Pistenarbeitern mehr Zeit zu geben.

Der Programm-Tausch hatte sich bereits abgezeichnet. Fleißige Schaufler und die Pisten-Maschinen stünden parat, erklärte der Präsident des Kitzbüheler Skiclubs, Michael Huber. „Möge die Übung gelingen.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH