L Ski Alpin

Brignone auf dem Weg zu Bronze bei den Winterspielen 2018 © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Zwangspause für Federica Brignone nach Trainingssturz

Italiens Riesentorlauf-Spezialistin Federica Brignone ist am Freitag beim Training in Zermatt gestürzt.

Laut Angaben des italienischen Wintersportverbandes FISI absolvierte Brignone ein Super-G-Training, kam dabei zu Sturz und verletzte sich am linken Knie. Die Bronzemedaillengewinnerin im Olympia-Riesentorlauf von Pyeonchang wurde ins Krankenhaus nach Aosta gebracht. Nach einer Magnetresonanzuntersuchung diagnostizierten die Ärzte eine leichte Zerrung am Seitenband fest, und eine starke Knochenprellung.

Fragezeichen hinter Südamerika-Trainingslager

Die 28-Jährige aus La Salle muss für 15 Tage pausieren. Ob Federica Brignone die für 31. August geplante Abreise ins Trainingslager nach Südamerika verschieben muss, steht noch nicht fest.

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..