M Skicross

In Innichen wird fleißig gearbeitet. © www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

In der Dolomitenregion 3 Zinnen ist alles angerichtet

Nach einjähriger Abwesenheit aufgrund der Corona-Pandemie sind die besten Skicrosser der Welt von Samstag, 18. bis Montag, 20. Dezember wieder in der Ferienregion 3 Zinnen Dolomites zu Gast. Bei ausgezeichneten Verhältnissen werden die weltbesten Athletinnen und Athleten am Haunold wieder um wichtige Punkte für die Gesamtwertung des Audi FIS Ski Cross World Cups um die Wette fahren.

Der Skicross-Tross macht derzeit Halt in Arosa in der Schweiz. Wie auch in den Jahren davor ist dies die letzte Etappe vor den „Klassikern“ in Innichen, die bereits zum 12. Mal am Haunold über die Bühne gehen werden. Im Herzen der Dolomiten ist alles angerichtet für ein sportliches Feuerwerk in der Vorweihnachtszeit. Vor allem die Schneeverhältnisse sind optimal und die Arbeiten auf der rund 1200 Meter langen Piste, die zu den längsten und anspruchsvollsten im gesamten Weltcupzirkus zählt, so gut wie abgeschlossen.


Wie bereits in den vergangenen Jahren erwarten die Skicrosserinnen und Skicrosser am Haunold heuer einige Streckenveränderungen. Denn die Startsequenz, der Mittelteil und auch der Zielsprung wurde von den Veranstaltern anders gestaltet. Dies verleiht den ohnehin schon spannenden Rennen noch mehr Nervenkitzel, sind die Veranstalter vom WSV Innichen überzeugt. Los geht’s am Freitag, 17. Dezember mit den ersten Trainings, bevor am Samstag die Qualifikation über die Bühne geht. Sonntag, 19. und Montag, 20. Dezember sind dann die Renntage und somit der unbestrittene Höhepunkt der sportlichen Großveranstaltung.

Auch Fans dürfen beim Spektakel dabei sein
Eine Großveranstaltung, bei der auch die Fans hautnah dabei sein und mitfiebern können. Alle Weltcup-Klassiker, die heuer in Südtirol stattfinden, dürfen nämlich vor Publikum ausgetragen werden. Rund 75 Prozent der maximalen Zuschauerkapazität erhalten Einlass, insofern die Fans im Besitz des Super Green Passes (gegen das Coronavirus geimpft oder davon genesen) sind. Außerdem gelten auf dem gesamten Zuschauerareal eine strikte Maskenpflicht und ein Konsumverbot von Getränken und Speisen.

„Es waren sehr intensive Wochen. Aber jetzt sind wir bereit. Die Vorfreude auf den Weltcup und die besten Skicrosser ist natürlich riesengroß. Dass wir Fans begrüßen dürfen, ist natürlich des berühmte Tüpfelchen auf dem i, denn sie sorgen für eine tolle Stimmung“, sagt Gabriel Fauster vom ausrichtenden WSV Innichen.

Groß ist auch das Interesse der Fernsehzuschauer an der „Formel 1 des Skisports“. Das untermauern auch die hohen TV-Zahlen, die die Übertragungen des Skicross-Weltcups Jahr für Jahr produzieren – vor allem in den skandinavischen Ländern, aber auch in der Schweiz oder Frankreich. Auch in Innichen sind selbstverständlich mehrere TV-Teams vor Ort.
Der Leitwolf fehlt
Besonders motiviert rauschen in Innichen erfahrungsgemäß die Athletinnen und Athleten der italienischen Nationalmannschaft über die Rennstrecke. Ein Spitzensportler wird aber fehlen, und zwar „Kapitän“ Siegmar Klotz. Der Routinier aus Pawigl bei Lana erholt sich immer noch von einem hartnäckigen Beckenbruch, den er sich beim Weltcup in Arosa vor fast genau einem Jahr zugezogen hat.

Besonders gut in Schuss ist aber Simone Deromedis, der mit einem dritten Rang in Val Thorens und dem fünften Platz in Arosa aufhorchen ließ. Vielleicht sorgt ja der 21-Jährige aus dem Trentino für das erste Podium eines „Azzurro“ in der Dolomitenregion 3 Zinnen.
Das Programm in Innichen
Freitag, 17.12.2021
11.00-14.00: Training Männer und Frauen (2 Läufe/Mann, 3 Läufe/Frau)

Samstag, 18.12.2021
10.45-12.15: Qualifikation Männer Rennen 1
12.15-13.00: Qualifikation Frauen Rennen 1
13.15-14.30: Qualifikation Männer Rennen 2
14.30-15.15: Qualifikation Frauen Rennen 2

Sonntag, 19.12.2021
12.00 – 13.20: Finalläufe Rennen 1

Montag, 20.12.2021
11.30-12.50: Finalläufe Rennen 2

Schlagwörter: Skicross Weltcup Innichen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH