N Skispringen

Lara Malsiner bei der Preisverteilung in Oberwiesenthal

16-jährige Grödnerin wirbelt den Continental Cup auf

Lara Malsiner sorgt in diesen Tagen bei der zweiten Continental-Cup-Etappe im deutschen Oberwiesenthal mächtig für Furore.

Die erst 16-Jährige Skispringerin aus dem Grödner Tal hat am Freitag ihre erste Podiumsplatzierung in der bedeutenden Sommerspringen-Serie eingefahren. Sie belegte hinter der Französin Luciele Morat und Katharina Althaus aus Deutschland überraschend den dritten Tag. 24 Stunden später konnte sich Malsiner neuerlich in Szene setzen, als sie als Siebtplatzierte wieder den Einzug in die Top-Ten schaffte. Der Sieg ging neuerlich an Morat.

Elena Runggaldier, Eveyln Insam und Lara Malsiners ältere Schwester Manuela gingn in Oberwiesenthal nicht an den Start. Sie bereiten sich zuhause auf den Sommer-Grand-Prix in Polen vor.

Währenddessen nutzte Alex Insam den Continental Cup in Frenstat in Tschechien, um sich an seine Bestform heranzutasten. Er verbuchte die Plätze 16 und 17. Die Siege wanderten hier an Lokalmatador Lukas Hlava und Aleksander Zniszczol aus Polen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210