N Skispringen

Wurde in der Qualifikation disqualifiziert: Alex Insam. (Foto: FISI)

Alex Insam in der Engelberg-Quali disqualifiziert

Am Samstag findet in Engelberg das erste von zwei Springen von der Großschanze statt. Alex Insam wird nicht mit dabei sein. Er wurde disqualifiziert.

Als Alex Insam auf der Großschanze in Engelberg nach 118,5 Meter landete, war alles noch in Ordnung. Keine zehn Minuten später wurde der 19-jährige Grödner aus dem Klassement genommen. Der Grund: Der Sprunganzug von Insam war zu weit, also wurde der Bruder von Damen-Skispringerin Evelyn Insam disqualifiziert.

Beim Skispringen kommt es immer wieder vor, dass ein Springer aufgrund eines zu lockeren Anzugs disqualifiziert wird. Auch Alex Insam war das schon einmal passiert. Beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten wurde Insam ebenfalls wegen eines nicht zugelassenen Sprunganzugs disqualifiziert. Übrigens: Den Japaner Kentu Sakuyama ereilte das gleiche Schicksal wie Insam. Auch er wurde wegen seines Anzugs disqualifiziert.

Sebastian Colloredo und Davide Bresadola, die anderen zwei „Azzurri“ im Skisprungweltcup, haben sich hingegen qualifiziert. Das Springen am Samstag wird um 16 Uhr gestartet, am Sonntag geht es schon um 14 Uhr los.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210