N Skispringen

Alex Insam Elfter in Hinterzarten © NordicFocus / Thibaut/NordicFocus

Alex Insam verpasst die Top-10 ganz knapp

Der Grödner Skispringer Alex Insam hat beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten (GER) erneut seine Frühform unter Beweis gestellt.

Mit zwei Sprüngen auf jeweils 100,5m unter einer Gesamtpunktezahl von 243,3 landete Insam am Samstag auf Platz elf, und ließ damit Sprunggrößen wie Richard Freitag, Stefan Kraft und Simon Ammann hinter sich.

Der Tagessieg auf der Rothaus-Schanze im Schwarzwald ging an den polnischen Star Kamil Stoch, der schon den Auftakt der Sommer-Tour in Wisla gewonnen hatte. Hinter dem Deutschen Karl Geiger wurde der Schweizer Killian Peier Dritter. Der überragende Stoch war bei sommerlichen Temperaturen mit Flügen auf 110,0 und 106,5 m eine Klasse für sich.

Malsiner-Schwestern abgeschlagen

Bei den Frauen sorgten Sara Takanashi und Yuki Ito für einen japanischen Doppelsieg, vor Lokalmatadorin Ramona Straub. Die Grödnerinnen Lara und Manuela Malsiner belegten die Ränge 26 und 29.

Der nächste Wettkampf der Männer findet am 4. August in Einsiedeln (Schweiz) statt. Die Frauen setzen ihre Sommersaison am 10. August im französischen Courchevel fort.

Ergebnisse Sommer-GP Skispringen Damen in Hinterzarten:
1. Sara Takanashi (JPN) 254,4 Punkte (105/103 m)
2. Yuki Ito (JPN) 234,8 (105,5/99,5)
3. Ramona Straub (GER) 214,7 (93/95,5)
26. Lara Malsiner (ITA/Gröden) 149,6 (86,5/75,5)
29. Manuela Malsiner (ITA/Gröden) 145,4 (77,5/86,5)

Ergebnisse Sommer-GP Skispringen Herren in Hinterzarten:
1.Kamil Stoch (POL) 271,1 (110/106,5)
2.Karl Geiger (GER) 256,3 (104/99)
3.Killian Peier (SUI) 255,8 (104/100,5)
11. Alex Insam (ITA/Gröden) 243,3 (100,5/100,5)

Autor: zor

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210