N Skispringen

Verpasste eine Medaille: Daniel Moroder © Facebook/Daniel Moroder

Das Teamspringen beschert keine Medaille

Am Samstag stand bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Lahti das Teamspringen der Männer und der Frauen auf dem Programm. Diesmal wollte es nicht mit einer Medaille für Südtirols Adler klappen.

Zwei Tage nachdem Lara Malsiner im Einzelwettkampf Bronze holte, wollte die Grödnerin am Samstag nachlegen. Obwohl ihr starke Sprünge gelangen, war die Medaille am Ende außer Reichweite. Das Team, dem auch die Nordische Kombiniererin Daniela Dejori angehörte, schlug sich dennoch wacker. Am Ende sprang ein siebter Platz heraus. Der Sieg ging an Russland, auf Rang zwei landete das deutsche Quartett. Den letzten Platz auf dem Podest sicherten sich die Österreicherinnen.

Weniger gut lief es für die Herren: Daniel Moroder, Francesco Cecon, Mattia Galiani und Giovanni Bresadola kamen nicht über den zwölften Platz hinaus. Gold gewann Norwegen vor Deutschland und Slowenien.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210