N Skispringen

Der beste Springer der Gegenwart: Ryoyu Kobayashi © ANSA / ANDREA SOLERO

In Predazzo: Überragender Kobayashi siegt weiter

Erst als fünfter Skispringer überhaupt gewinnt Ryoyu Kobayashi sechs Weltcups am Stück. Der Japaner setzte sich am Samstagabend mit über 25 Punkten Vorsprung, vor den beiden Polen Dawid Kubacki und Kamil Stoch durch.

Bei den Rekordangriffen von Überflieger Ryoyu Kobayashi sind die restlichen Skispringer derzeit nur Zuschauer. Der japanische Dauersieger hat am Samstag in Predazzo mit Flügen auf 135 und 136 Meter nicht nur seinen sechsten Sieg in Serie eingefahren, sondern auch den über 15 Jahre alten Schanzenrekord des Polen Adam Malysz eingestellt. Schon bei der Tournee musste sich die Konkurrenz Kobayashi geschlagen geben und zusehen, wie dieser als dritter Adler nach Sven Hannawald 2002 und Kamil Stoch 2018 den sogenannten „Grand-Slam“ beim Traditionsevent einfuhr.

Alex Insam schaffte es unterdessen, nach überstandener Qualifikation, mit einem Sprung von 105,5 Metern nicht in den zweiten Durchgang und wurde letztendlich 47. Bereits Morgen hat er die Chance es besser zu machen, dann wird in Predazzo ein weiterer Einzelbewerb stattfinden.

Pos.NameLandPunkte
1.Ryoyu KobayashiJPN315.0
2.Dawid KubackiPOL288.5
3.Kamil StochPOL282.9
4.Stefan KraftAUT281.6
5.Stephan LeyheGER275,1
47.Alex InsamITA/Wolkenstein98.8

Autor: dpa/leo

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210