N Skispringen

Ryoyu Kobayashi hatte am Neujahrstag das bessere Ende für sich © ANSA / PHILIPP GUELLAND

Kobayashi und Eisenbichler liefern sich Neujahrskrimi

Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat ganz knapp das Neujahrsspringen der Skispringer in Garmisch-Partenkirchen gewonnen und damit Kurs auf seinen zweiten Titel bei der Vierschanzentournee genommen.

Der 25-Jährige flog am Samstag 143 und 135,5 Meter und besiegte damit wie in Oberstdorf die Konkurrenz. Der Deutsche Markus Eisenbichler belegte einen Tag nach seinem Sieg in der Qualifikation den zweiten Platz und stellte mit Sprüngen auf 141 und 143,5 Meter seine stark aufsteigende Formkurve unter Beweis. 0,2 Punkte machten am Ende den Unterschied. Das Podium komplettierte Lovro Kos aus Slowenien.


Tournee-Mitfavorit Karl Geiger (130 und 127,5 Meter) belegte an Neujahr den siebten Platz, der Deutsche verlor damit erstmals in diesem Winter das Gelbe Trikot des Gesamtweltcupführenden. Bei der Tournee ist der Rückstand auf Kobayashi weiter gewachsen.

Der Grödner Alex Insam scheiterte in der Qualifikation, der einzige Italiener im Finale, Giovanni Bresadola, kam im 1. Durchgang nicht unter die Top-30 für den 2. Sprung.

Am Dienstag (14.00 Uhr) geht es mit dem dritten Wettbewerb in Innsbruck weiter.

Ergebnis Skispringen Garmisch-Partenkirchen

Pos.NameLandPunkte
1.Ryoyu KobayashiJPN291,2
2.Markus EisenbichlerGER291,0
3.Lovro KosSLO286,0
4.Marius LindvikNOR283,7
5.Jan HörlAUT274,9
6.Yukiya SatoJPN267,9
7.Karl GeigerGER 265,0
8.Halvor Egner GranerudNOR264,2
9.Timi ZajcSLO264,1
10.Stephan LeyheGER263,7

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210