N Skispringen

Dawid Kubacki feierte den ersten Weltcupsieg seiner Karriere. © ANSA / ANDREA SOLERO

Kobayashi verpasst Skisprung-Rekord – Kubacki gewinnt

Dawid Kubacki hat das Abschlussspringen in Val di Fiemme klar für sich entschieden. Beim ersten Weltcupsieg des Polen, landeten Stefan Kraft und Kamil Stoch auf die Plätze zwei und drei.

Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat den alleinigen Eintrag ins Skisprung-Geschichtsbuch verpasst. Der 22-Jährige wurde am Sonntag in Predazzo nur Siebter und versäumte es damit, als erster Adler in der Geschichte sieben Weltcup-Siege am Stück einzufahren. Mit Sprüngen auf 128 und 122,5 Meter konnte der souveräne Vierschanzentournee-Sieger diesmal nicht mit der absoluten Spitze mithalten. Auf dem Sieger Kubacki fehlten am Ende über 20 Punkte.

Alex Insam schaffte, wie bereits gestern, nicht die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Der Grödner kam mit seinem Sprung auf 112 Metern, nicht über den 41. Platz hinaus.

In der kommenden Woche sind die Adler im polnischen Zakopane gefordert, bevor für Kobayashi und seine Teamkollegen das Heimspiel in Sapporo wartet.

Pos.NameLandPunkte
1.Dawid KubackiPOL271.1
2.Stefan KraftAUT257.2
3.Kamil StochPOL256.9
4.Robert JohanssonNOR252.6
5.David SiegelGER251.9
41.Alex InsamITA/Wolkenstein88,7

Autor: dpa/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210