N Skispringen

Stefan Kraft gewinnt sein drittes Springen in Folge. © APA/afp / JANEK SKARZYNSKI

Kraft setzt Siegeszug fort

Stefan Kraft hat am Sonntag in Sapporo sein drittes Weltcup-Springen in Serie gewonnen. Der Österreicher stand bereits am Vortag auf dem obersten Treppchen.

Kraft setzte seinen Höhenflug fort und feierte mit Flügen auf 135,0 und 128,5 m seinen dritten Sieg in Folge. Mit 248,2 Punkten gewann der 25-Jährige klar vor dem erst 18 Jahren alten Slowenen Timi Zajc (238,4), der erstmals in seiner Karriere auf dem Podest stand. Dritter wurde bei seinem Heimspiel Tournee-Sieger Ryoyu Kobayashi (236,6).

Für Jubel bei den japanischen Fans sorgte Oldie Noriaki Kasai. Der 46-Jährige verbuchte als Siebter sein bestes Saisonergebnis. Der Wolkensteiner Alex Insam war in Sapporo nicht dabei.

Im Gesamtweltcup führt Kobayashi mit 1233 Punkten weiter klar vor Kraft (781) und dem Polen Kamil Stoch (744), der sich einen Tag nach seinem furiosen Schanzenrekord von 148,5 m mit Rang sechs begnügen musste.

Weiter geht es für die Skispringer in Oberstdorf, wo schon am Freitag das erste Fliegen der Saison auf dem Programm steht. Auf der Heini-Klopfer-Schanze wird zunächst eines der im Dezember in Titisee-Neustadt abgesagten Springen nachgeholt, am Samstag und Sonntag folgen weitere Einzel-Wettkämpfe.

Autor: sid/dl

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210