N Skispringen

Lara Malsiner sammelt weiter eifrig Weltcuppunkte © fisi.org

Lara Malsiner verpasst die Top-10 nur knapp

Beim Weltcup der Skispringerinnen im slowenischen Ljubno ist Lara Malsiner nur knapp an den Top-10 vorbeigeschrammt.

Malsiner machte als 18. nach dem 1. Durchgang in der Entscheidung 6 Plätze gut und landete am Ende an 12. Stelle. Mit 117,9 Punkten war die 19-jährige Ladinerin die 9.-beste Springerin des 2. Durchgangs.

Mit Laras ältere Schwester Manuela, die den 30. Rang belegte, landete eine weitere einheimische Springerin in den Top-30. Jessica Malsiner (36.) und Elena Runggaldier (37.) verpassten dagegen die Qualifikation für die Entscheidung und blieben ohne Weltcuppunkte.

Auf den 1. Platz sprang in Ljubno die Norwegerin Maren Lundby. Die Skandinavierin triumphierte vor der Österreicherin Eva Pinkelnig sowie der slowenischen Lokalmatadorin Nika Kriznar. Mit ihrem 29. Sieg im Weltcup verkürzte Lundby den Rückstand auf die Gesamtweltcup-Führende Chiara Hölzl (Österreich/Platz 7) auf 26 Punkte.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210