N Skispringen

Elena Runggaldier hat ihre Karriere beendet. © APA / HELMUT FOHRINGER

Mit 29 Jahren: Elena Runggaldier sagt Servus

Ein prägendes Mitglied der Skisprung-Familie hat sich von der Weltcup-Bühne verabschiedet: Die Grödnerin Elena Runggaldier hat ihre Karriere mit 29 Jahren beendet. Jetzt steht die Hochzeit an.

Elena Runggaldier ist eine der erfolgreichsten Südtiroler Skispringerinnen aller Zeiten. Bereits in ihrer Jugend zeigte sie ihr großes Talent auf, als sie bei Junioren-Weltmeisterschaften Gold (2010), Silber (2008) und Bronze (2006) holte. Ihren größten Erfolg feierte die Grödnerin schließlich 2011: Bei der „richtigen“ Weltmeisterschaft in Oslo sprang sie im zarten Alter von 20 Jahren zur Silber-Medaille. Ein Edelmetall bei einer WM hatte zuvor kein Skispringer aus Italien geholt. Im Weltcup holte Runggaldier einen Podestplatz, und zwar 2012 beim Team-Wettkampf in Lillehammer. Zudem stehen ihr 13 weitere Top-10-Plätze zu Buche.

Die Hochzeit steht an
Jetzt hat sich Runggaldier im Alter von 29 Jahren von der Skisprung-Bühne verabschiedet. „Die Entscheidung habe ich so getroffen, weil mir schon seit einiger Zeit die letzte Entschlossenheit fehlt. Ich habe Lust auf neue Sachen“, wird sie auf der Webseite des italienischen Wintersportverbandes zitiert. „Ich habe mein bestes erreicht. Jetzt werde ich heiraten. Im September steht die Hochzeit mit Francois Braud (ein ehemaliger französischer Kombinierer, Anm. d. Red.) an“, verriet Runggaldier.

Elena Runggaldier (links) bei ihrem Silbermedaillen-Gewinn. © AFP / DANIEL SANNUM LAUTEN


Die 29-Jährige weiß, dass die Azzurre für die Zukunft gut aufgestellt sind. „Von den Malsiner-Schwestern wird man noch einiges hören. Manuela ist heuer von einer schweren Verletzung zurückgekommen, Lara und Jessica sind technisch extrem gut“, so Runggaldier, der in ihrer Karriere ein Ereignis besonders in Erinnerung geblieben ist. „Keine Frage: Die Silbermedaille in Oslo werde ich nie vergessen“, so die Grödnerin.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210