N Skispringen

Maren Lundby aus Norwegen gewann das zweite Springen in Sapporo. © Facebook/MarenLundby

Norwegerin fliegt allen davon – Runggaldier in den Top-10

Die Gesamtweltcupsiegerin des Vorjahres Maren Lundby gewann das zweite Springen in Sapporo. Elena Runggaldier kam erstmals in dieser Saison in die Top-10.

Die Norwegerin Lundby holte sich am Sonntag den Sieg, indem sie die Konkurrenz mit 128 und 133,5 Metern deutlich distanzierte und ihre Stärke aus dem Vorjahr erneut unter Beweis stellte. Die Deutsche Katharina Althaus belegte nach Sprüngen auf 126,5 und 126 Meter den zweiten Platz und verteidigte damit das Gelbe Trikot. Dritte wurde mit Juliane Seyfarth ebenfalls eine DSV-Springerin. Weltcup-Rekordsiegerin Sara Takanashi verpasste beim Heimspiel als Elfte (Samstag) und Achte (Sonntag) ihren ersten Saisonsieg jeweils klar.

Runggaldier mit bestem Saisonergebnis
Beste „Azzurra“ wurde Elena Runggaldier als Neunte. Damit konnte die 28-Jährige ihr bestes Saisonergebnis noch einmal toppen. Die Grödnerin sprang bereits am Samstag auf Platz zwölf. Lara Malsiner landete am Sonntag auf Rang 21 und konnte sich im Vergleich zum Vortag (Platz 29) ebenfalls steigern.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210