N Skispringen

Elena Runggaldier (Pentaphoto)

Runggaldier in Lillehammer 14.

Die Olympiaschanze von 1994 war am Freitagabend Austragungsort der ersten Weltcupetappe der Skispringerinnen in der Saison 2016/17.

Den Sieg holte sich die Japanerin Sara Takanashi, die in der höchsten Wettkampfserie zum 45. Mal vom obersten Treppchen des Podests strahlte. Rang zwei belegte ihre Landsfrau Yuki Ito, die Deutsche Anna Ruprecht belegte den dritten Platz. Drei Südtirolerinnen schafften es im ersten Weltcupspringen des neuen Sportjahres in die Punkteränge. Elena Runggaldier durfte sich über den 14. Platz freuen, Evelyn Insam schloss den Wettkampf an Position 20 ab, unmittelbar vor Manuela Malsiner auf Rang 21. Lara Malsiner konnte sich als 35. nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.


FIS Weltcup Skispringen der Frauen in Lillehammer (Norwegen) – HS100

1. Sara Takanashi JPN 271,3
2. Yuki Ito JPN 251,4
3. Anna Rupprecht GER 243,8
4. Jacqueline Seifriedsberger AUT 243,2
5. Maja Vtic SLO 242,3
6. Daniela Iraschko-Stolz 239,5
7. Katharina Althaus GER 235,0
8. Irina Avvakumova RUS 233,5
9. Svenja Würth GER 229,9
10. Emma Klinec SLO 229,8

14. Elena Runggaldier ITA/St. Christina 219,2
20. Evelyn Insam ITA/Wolkenstein 210,5
21. Manuela Malsiner ITA/St. Ulrich 209,7
35. Lara Malsiner ITA/St. Ulrich 90,1

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210