N Skispringen

Skispringen mit "View": Im Hintergrund die Fermeda. So feiert der Grödner Ostern 2021. © instagram / alexinsam

Seceda-Springen zu Ostern: Eine neue Tradition für Alex Insam

Seit einigen Jahren ist es im Grödner Tal bereits Usus: Am Ende der Saison machen sich Alex Insam und einige seiner Freunde auf den Weg in Richtung Seceda, bauen sich beim Catores-Lift eine kleine Schanze und toben sich dann aus. So auch dieses Jahr – heuer fiel das Seceda-Springen auf den Ostersonntag.

So kann man Ostern auch feiern. Auf 2500 Metern Meereshöhe bei strahlendem Sonnenschein das zu tun, was man am liebsten macht: Im Fall von Alex Insam ist das Skispringen. Da die Saison aber schon fertig ist, nimmt der Grödner seit einigen Jahren mit seinen Freunden die Seceda-Alm in Angriff. Dort errichten sie sich eine kleine Schanze und lassen es krachen.


Bergkulisse vom Feinsten. © alexinsam


Alex Insam zeigt ein letztes Mal sein Können, ehe es in die Sommerpause geht. © alexinsam

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos