N Skispringen

Jessica Malsiner landete in den Top-30. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

So verlief Jessica Malsiners Olympia-Debüt

Jessica Malsiner hat sich bei den Olympischen Spielen in Peking im Damen-Springen von der Normalschanze für den 2. Durchgang qualifiziert.

Malsiner konnte sich am Samstag bei 38 Teilnehmerinnen als 30. gerade noch für das Finale qualifizieren. Im 2. Durchgang machte die 19-jährige Grödnerin dann noch einen Platz gut und landete am Ende auf Rang 29.


Gold holte überraschenderweise die Slowenin Ursa Bogataj, die zuvor noch nie im Weltcup gewonnen hatte. Die 26-Jährige verhinderte den ersten Olympia-Sieg von Katharina Althaus. Die Deutsche belegte wie schon vor 4 Jahren den 2. Platz. Auf Rang 3 landete mit Nina Kriznar ebenfalls eine Slowenin.

Bogataj sorgte übrigens für die erste Olympia-Goldmedaille für Slowenien im Skispringen. Für die Damen steht in Peking kein Einzelspringen mehr auf dem Programm. Einige gehen jedoch noch am Montag im Mixed-Wettkampf an den Start.

Damen-Springen von der Normalschanze
Pos.NameLandPunkte
1.Ursa BogatajSLO239
2.Katharina AlthausGER236,8
3.Nina KriznarSLO232
4.Sara TakanashiJPN224,1
5.Ema KlinecSLO215,4
29.Jessica MalsinerITA/Gröden124.4

Empfehlungen

Kommentare (1)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

Hermann Zanier [melden]

Da sollte man einmal das Training genau prüfen. Die FISI-Damen waren mit die besten Springerinnen im Weltcup, in wenigen Jahren wurde aus ihnen eine Exoten-Truppe, wo man von Erfolg spricht, wenn sie die Qualifikation überstehen. Noch schlimmer sieht es bei den Herren aus und bei den Kombinierern. Ist eine Abmagerungskur die einzige Lösung die den Technikern eingefallen ist?

05.02.2022 15:28

© 2022 First Avenue GmbH