N Skispringen

Ryoyu Kobayashi (mitte) gewann vor Kamil Stoch (rechts) und Karl Geiger (links). © APA/afp / DANIEL MIHAILESCU

Takanashi & Kobayashi: Japaner springen in Rasnov zum Sieg

Beim Weltcup-Springen im rumänischen Rasnov gab es jeweils einen japanischen Sieg. Bei den Damen gewann zunächst Sara Takanashi, bei den Herren danach Ryoyu Kobayashi.

Aus Südtiroler Sicht zeigte die Grödnerin Lara Malsiner als Elfte ordentlich auf. Ihre Schwester Jessica Malsiner qualifizierte sich als 32. knapp nicht für den zweiten Durchgang. Hinter Takansahi landeten die Norwegerin Silje Opseth und die Slowenin Nika Kriznar auf dem Podest.


Bei den Herren wurde es kurios. Nach dem ersten Durchgang führte nämlich Halvor Egner Granerud, der sich mit einem Sieg in Rahsnov gleichzeitig auch den Gesamtweltcup unter den Nagel gerissen hätte. Kurz vor dem zweiten Durchgang schaffte er es jedoch nicht durch die Materialkontrolle, sprich seine Ausrüstung war nicht regelkonform – der Norweger wurde disqualifiziert. Dasselbe passierte übrigens dem Deutschen Markus Eisenbichler.

Siegerin bei den Damen: Sara Takanashi. © APA/afp / DANIEL MIHAILESCU


So sicherte sich Kobayashi den Sieg in Rasnov und zögerte dadurch die Entscheidung im Gesamtweltcup hinaus. Zweiter wurde der polnische Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch, auf Platz drei landete der Deutsche Karl Geiger.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210