N Skispringen

Maren Lundby ist eine der besten Skispringerinnen der Welt. © AFP / JURE MAKOVEC

Unter Tränen: Skisprung-Star verkündet Olympia-Aus

Diese Nachricht ist ein Paukenschlag sondergleichen: Maren Lundby, einer der Superstars der Skisprung-Szene, hat sich entschieden, nicht an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Die Olympiasiegerin und zweifache Skisprung-Weltmeisterin verzichtet in der kommenden Saison auf Wettkämpfe und die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking. Ihr Körper habe sich auf natürliche Weise verändert, erklärte die 27-jährige Norwegerin unter Tränen im TV-Kanal NRK. „Das Skispringen fordert aber viel ab, gerade auch, was das Gewicht angeht. Diese Opfer möchte ich im Moment nicht erbringen.“


Das ist eine beachtliche Notiz, immerhin ist Lundby zurzeit eine der besten Skispringerinnen, die es gibt. Sie gewann drei Mal in Serie den Gesamtweltcup und kürte sich im vergangenen Winter zur ersten Weltmeisterin von der Großschanze. Ihren Olympia-Titel von 2018 kann sie im kommenden Winter also nicht verteidigen, ein Karriereende soll dies jedoch nicht sein: Lundby möchte nach der einjährigen Pause zurückkommen.

Zuletzt war Lundby in die Schlagzeilen geraten, weil sie für ihren Auftritt bei der norwegischen Ausgabe von „Lets Dance“ mit dabei war ( s+ berichtete).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210