N Skispringen

Kuttin zieht Zusage für Trainerjob in Frankreich zurück © SID / Foto Olimpik

Verwirrung in Frankreich: Kuttin will doch nicht Trainer werden

Ex-ÖSV-Nationaltrainer Heinz Kuttin hat seine Zusage für den Job im Weltcupteam der Franzosen zurückgezogen. Ihm soll ein lukratives Angebot von einer führenden Skisprung-Nation vorliegen. In Frankreich wiederum ist man verwirrt und spricht von einem Schock.

Wie die L'Equipe berichtet, wird der 49-Jährige trotz einer mündlichen Vereinbarung (SportNews hat berichtet) nun doch nicht Trainer. „Alles war in Ordnung, wir haben ihm den Vertrag nach Hause geschickt und darauf gewartet, ihn unterschrieben zurückzubekommen. Am Mittwoch hat er mich angerufen und mir mitgeteilt, dass er nicht kommen wird“, sagte Jerome Laheurte, Sportdirektor des französischen Skiverbandes.

„Wir fühlen uns hintergangen und sind verletzt.“
Jerome Laheurte

Erst am Montag hatte der Verband die zukünftige Zusammenarbeit mit dem früheren Weltmeister und Olympia-Dritten bekannt gegeben. Der Grund für Kuttins kurzfristige Absage soll das Angebot eines anderen Skiverbandes sein. „Er hat mir erklärt, dass es ihm leid tut, er das Angebot aber nicht ablehnen kann“, sagte Laheurte: „Es war ein Schock, wir fühlen uns menschlich hintergangen und sind ein bisschen verletzt.“

Autor: cst/sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210