O Skitouren

Manfred Reichegger

Manfred Reichegger will Platz drei in der Gesamtwertung verteidigen

An diesem Wochenende steht das Weltcupfinale der Skitourengeher auf dem Programm. Die letzten Bewerbe gehen am Samstag und Sonntag im norwegischen Tromsoe über die Bühne.

In Norwegen werden ein Sprint- und ein Einzelrennen ausgetragen, bei dem insgesamt elf „Azzurri“ an den Start gehen werden. Mit dabei ist auch der Südtiroler Manfred Reichegger, der den dritten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung verteidigen möchte.

Am Wochenende will der Südtiroler nochmals auftrumpfen, um die Saison 2012-13 unter den besten Drei zu beenden. Trotz seiner konstanten Top-Ergebnisse ist dies dem 36-jährigen Mühlwalder bislang noch nie gelungen. „Den dritten Platz zu verteidigen wird schwierig, da wir zu viert um einen Platz kämpfen. Das Weltcupfinale ist ein wichtiger Bewerb, deshalb habe ich die Rennen in den letzten Wochen ausgelassen, um mich zu erholen“, so Reichegger.

Der Skitourengeher aus Mühlwald hat eine erfolgreiche Saison hinter sich und kürte sich bei der WM in Pelvoux unter anderem zum Vize-Weltmeister im Teamrennen. „Es ist immer schwierig an der Spitze zu bleiben. Meine Stärke ist jedoch, dass ich sehr konstant bin. Beim Finale werde ich versuchen, den Schaden am ersten Tag in Grenzen zu halten, da mir der Sprint nicht so ganz liegt. Im Einzelrennen am Sonntag muss ich dann zuschlagen“, erklärt Reichegger abschließend.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..