O Skitouren

Auch im Martelltal messen sich regelmäßig die besten Skibergsteiger der Welt: Das Bild zeigt den Start der Marmotta Trophy 2021, die zum Weltcup zählte. © am

Skibergsteigen schon bald olympisch?

Das Skibergsteigen steht am Sprung zur Olympia-Sportart.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Freitag verlautbart, dass darüber im Rahmen der für 20./21. Juli in Tokio angesetzten IOC-Session abgestimmt werde. Es geht um die Aufnahme von 5 Medaillen-Entscheidungen ins Programm der Spiele 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo, nämlich jeweils Sprint und Individual für Frauen und Männer wie auch einen Mixed-Teambewerb.


Diese 5 Konkurrenzen waren Teil der Olympischen Jugend-Spiele 2020 in Lausanne. Der Sitz des Internationalen Verbandes (ISMF) ist in Italien, wo der Sport auch sehr populär ist. Das sei laut dem IOC auch der Hauptgrund, dass die Aufnahme für das Großereignis in knapp fünf Jahren vorgeschlagen werde.

Die Azzurri zählen zu den Top-Nationen und hätten durchaus mehrere Medaillenchancen. Südtiroler Athleten, die in dieser Sportart zur absoluten Weltklasse zählen und bei Olympia vorne mit dabei sein könnten, gibt es derzeit aber keine.

Um das genaue Programm und die Anzahl der Athleten sollte sich das IOC-Exekutivkomitee im Juni 2022 befassen. Aktuell vorgesehen sind jedenfalls 48 Quotenplätze.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos