O Skitouren

Manfred Reichegger zählt in Weißenbach zu den Favoriten

Skitouren-Weltcup startet am Wochenende in Weißenbach

Der Countdown zu dem in drei Tagen stattfindenden ISMF-Scarpa-Skitouren-Weltcup 2013 ist voll im Gange. Der Weltcupauftakt findet am kommenden Wochenende in Weißenbach im Ahrntal statt, wo zwei Rennen auf dem Programm stehen. Beide Bewerbe sind auch „Open“, d.h. auch Amateure mit einer Lizenz eines Skitourenverbandes dürfen daran Teil nehmen.

Die Veranstalter sind bereits seit mehreren Tagen mit den letzten Vorbereitungsarbeiten an den Rennstrecken beschäftigt und Lokalmatador Manfred Reichegger nimmt sich die Zeit, sich die Rennstrecke aus der Nähe anzusehen: “Die Schneebedingungen sind gut und die Spur tadellos. Glücklicherweise habe ihr die hohen Temperaturen der vergangenen Tage nicht viel anhaben können, denn hier sind wir doch relativ hoch gelegen. Ich bin sehr zuversichtlich” so die Analyse des mehrfachen Welt-, Europa- und Italienmeisters aus dem Nachbartal Mühlwald, der zweifelsohne zu den Favoriten an den beiden Renntagen zählt.


Die großen Namen des Tourensports treffen sich im Ahrntal

Die Weltelite der Skibergsteiger wird mit allem, was Rang und Namen hat, im Ahrntal zugegen sein. Derzeit sind zehn Nationen gemeldet und natürlich die großen Champions der Gegenwart, wie etwa die Spanier Kilian Jornet Burgada und Mireia Mirò Varela, die frisch gebackenen Italienmeister im Vertical Michele Boscacci und Gloriana Pellissier sowie Lokalmatador Manfred Reichegger, um nur einige zu nennen. Alle brennen sie darauf, den diesjährigen Weltcup endlich angehen zu dürfen: Am Samstag, 12. mit dem Vertical-Rennen und am Sonntag, 13. Januar mit dem Einzelrennen ist es so weit.


Open-Rennen für alle lizenzierten Athleten offen

Die Renntage im Ahrntal sind nicht nur den Weltcupathleten vorbehalten, sondern sind auch für lizenzierte Amateursportler aus dem In- und Ausland gedacht, da es sich auch um nationale FISI-Rennen und Etappen des diesjährigen Südtirol Cups handelt. Viele Amateur-Skibergsteiger aus Trentino-Südtirol, den norditalienischen Provinzen und dem benachbarten Ausland werden in Weißenbach erwartet, um sich auf den selben Strecken mit den Champions zu messen. Die Einschreibungen laufen noch bis Freitag 11. Januar um 12.00 Uhr.


Hervorragendes Sicherheits- und Rettungssystem vorhanden

Um die Sicherheit der Athleten in höchstem Maße zu garantieren, werden bei den Rennen im Ahrntal unter anderem der Bergrettungsdienst der Carabinieri, 14 spezialisierte Soldaten der Gebirgstruppen, die Finanzwache mit 6 Bergrettern und 1 Hubschrauber zugegen sein. Zudem erstellt der Landeswetter- und Lawinenwarndienst der Autonomen Provinz Bozen täglich personalisierte Wetter- und Lawinenlageberichte für das Ahrntal und halten die Situation und deren Entwicklung, im Hinblick auf die Rennen, in den kommenden Tagen unter Beobachtung.


Reiches und vielfältiges Rahmenprogramm

Um den vielen erwarteten Zuschauern die Wartezeiten kurzweiliger zu gestalten, hat das Organisationskomitee um Andreas Huf ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt, welches sich vorwiegend im großen Forst-Festzelt im Start/Zielgelände von Weißenbach abspielen wird. Ein typisches Zeltfest mit toller Musik und bodenständiger Küche wird all jene begeistern, welche die Skitourenrennen vom Tal aus verfolgen, während die Champions um jeden Zentimeter Spur kämpfen.



Programm ISMF-Scarpa-Skitouren-Weltcup Weißenbach/Ahrntal

Samstag 12.01.2013
09.30 h : Start Junioren
10.00 h : Start Senioren
14.00 h : Siegerehrung, im Anschluss Pressekonferenz mit den Siegern
15.00 – 17.45 h: music&relax im Village ISMF
19.00 h : Eröffnungsfeier im Brauerei-Forst-Zelt mit musikalischer Unterhaltung mit „Solide Alm“

Sonntag 13.01.2013
09.30 h : Start Junioren
10.00 h : Start Senioren, nach Zieleinlauf Pressekonferenz (ISMF Village)
11.30 h : Live-Musik „Schneesturm“
15.00 h : Siegerehrung mit Glückstopf

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210