P Snowboard

Roland Fischnaller wird in Bad Gastein die nächste „Nachtschicht“ einlegen. © Pentaphoto

Bad Gastein soll kein Ausflug sein

Bekannt ist Bad Gastein im Salzburger Land vor allem für seine Thermen und Kurhotels. Die Südtiroler Snowboarder haben daran allerdings wenig Interesse – für sie soll die Reise nach Österreich kein Ausflug bleiben, sondern eine erfolgreiche sein.

Insgesamt zehn Azzurri, darunter sieben Südtiroler Snowboard-Asse, sind ab Dienstag beim Weltcup in Bad Gastein im Einsatz. Allen voran Roland Fischnaller, der das Gelbe Trikot des Gesamtführenden zu verteidigen hat. Der Villnößer, der sich zuletzt in Scuol dem Russen Andrey Sobolev geschlagen geben musste, ist auch in Bad Gastein ein heißer Tipp auf eine Topplatzierung.

Neben Fischnaller stehen Aaron March, Daniele Bagozza, Gabriel Messner, Mirko Felicetti, Mark Hofer, Maurizio Bormolini, Edwin Coratti, Nadya Ochner und Giulia Gaspari im Aufgebot der Azzurri.

Weltcup in Bad Gastein: Das Programm
Dienstag, 14. Jänner: Parallel-Slalom (18.45 Uhr)
Mittwoch, 15. Jänner: Parallel-Slalom (13 Uhr)

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210