P Snowboard

Edwin Coratti jubelt als Sieger vom Podest. Daneben stehen Aaron March (l.) und Mirko Felicetti. © FISI

Coratti schnappt sich den Italienmeistertitel

Ein Erfolgserlebnis gab es für Edwin Coratti zum Ausklang des Snowboard-Winters. Der Obervinschger gab im Parallel-Slalom allen das Nachsehen und kürte sich zum neuen Italienmeister.

Im großen Finale kam es zum Showdown, als sich Coratti und Aaron March gegenüberstanden. Am Ende zog der frisch gebackene Weltcup-Gesamtsieger gegen Coratti den Kürzeren, womit sich der Langtauferer die Goldmedaille bei den Italienmeisterschaften in Villnöß sicherte.


Die Bronzemedaille ging an Mirko Felicetti, der Marc Hofer im kleinen Finale das Nachsehen gab. Roland Fischnaller (seine Spezialdisziplin, der Parallel-Riesentorlauf, steht am Mittwoch auf dem Programm) und Daniele Bagozza mussten bereits im Viertelfinale die Segel streichen.

Bei den Frauen sicherte sich Lucia Dalmasso überraschend die Goldmedaille. Als Zweite stand Giulia Gasparin auf dem Podest der Italienmeisterschaften. Dritte wurde Jasmin Coratti, die sich damit zeitgleich die Goldmedaille in der Kategorie Junioren sicherte. Der neue Junioren-Italienmeister bei den Männern heißt Mike Santuari.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210