P Snowboard

Nadya Ochner und Edwin Coratti fuhren in Piancavallo auf den zweiten Platz. © Miha Matavz

Coratti und Ochner fahren aufs Podest

Nach dem Südtiroler Doppelsieg am Samstag haben die heimischen Parallelsnowboarder auch zum Abschluss der Weltcupetappe in Piancavallo (Friaul) aufhorchen lassen.

Beim Mixed-Teambewerb im Parallel-Slalom standen gleich zwei Duos aus Italiens Snowboard-Auswahl im Halbfinale. Nadya Ochner/Edwin Coratti und Lucia Dalmasso/Marc Hofer ermittelten im direkten Duell einen Finalteilnehmer. Das Ticket für den großen Showdown lösten schließlich die erfahrenen Ochner und Coratti, Dalmasso und Hofer, der am Samstag sensationell seinen ersten Weltcupsieg einfuhr, blieb das kleine Finale.


In der letzten K.o.-Runde mussten sich die Azzurri dann aber allesamt geschlagen geben – und das gleich zwei Mal gegen Österreich. Dalmasso/Hofer verloren das Duell um Platz drei gegen Sabine Schöffmann und Alexander Payer. Im folgenden Finale zogen Ochner und Coratti gegen Daniela Ulbing und Olympiasieger Benjamin Karl den Kürzeren. Wobei der Sieg erst in den letzten Toren vergeben wurde, als Ochner alles in die Waagschale warf um einen kleinen Rückstand wettzumachen, dann aber zu Sturz kam und ihre österreichische Konkurrentin ungefährdet über die Ziellinie fahren sah.

Ochner bricht den Bann, Coratti feiert Premiere
Ochner und Coratti hatten aber dennoch Grund zur Freude: Mit ihrem zweiten Platz holten sie Italiens erste Podiumsplatzierung im Mixed-Teambewerb seit zwei Jahren. Gleichzeitig ist dies disziplinenübergreifend das 100. Podest für Italiens Wintersportler in dieser Saison.

Die 28-jährige Ochner beendete in Piancavallo zudem eine seit mehr als zwei Jahren dauernde Durststrecke, schaffte sie es doch letztmals im Februar 2020 in Südkorea aufs Stockerl. Für Coratti ist dies das 13. Weltcupstockerl und das zweite an diesem Wochenende, nachdem er am Samstag im Parallelslalom hinter Hofer Zweiter wurde. Zugleich ist es für den Langtauferer allerdings auch eine Premiere, denn im Teambewerb stand er bislang noch nie in den Top-3.

Der alpine Snowboardzirkus übersiedelt nun nach Slowenien, wo am Mittwoch in Rogla die vorletzte Weltcupetappe steigt.

Ergebnis Mixed-Teambewerb in Piancavallo
Pos.TeamAthleten
1.Österreich 2Benjamin Karl/Daniela Ulbing
2.Italien 1Edwin Coratti (Langtaufers)/Nadya Ochner (Burgstall)
3.Österreich 3Alexander Payer/Sabine Schöffmann
4.Italien 2Marc Hofer (Saltaus)/Lucia Dalmasso
5.Österreich 4Arvid Auner/Julia Dujmovits
6.Schweiz 1Dario Caviezel/Julie Zogg
7.Kanada 1Arnaud Gaudet/Megan Farrell
8.Schweiz 2Nevin Galmarini/Ladina Jenny
15.Italien 3Gabriel Messner (Villnöß)/Jasmin Coratti (Langtaufers)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH