P Snowboard

Daniele Bagozza setzte sich im Finale gegen Maurizio Bormolini durch. © Miha Matavz Photography / Miha Matavz

Daniele Bagozza feiert 2. Weltcupsieg

Die heimischen Snowboarder sorgen wieder einmal für Furore: Daniele Bagozza hat beim Parallel-Slalom der Herren in Bad Gastein (Österreich) seinen 2. Weltcupsieg gefeiert, nachdem er im Finale einen Teamkollegen besiegte.

Bagozza setzte sich im Finale nämlich gegen Maurizio Bormolini aus Livigno durch. Für den Grödner war es der insgesamt 2. Weltcupsieg, nachdem er im Vorjahr in China zum 1. Mal triumphiert hatte. Doch die Azzurri durften am Dienstagabend nicht nur einen Doppelsieg bejubeln, denn Roland Fischnaller rundete als 4. ein überragendes Mannschaftsergebnis ab. Der Routinier, der im kleinen Finale gegen den Deutschen Stefan Baumeister den Kürzeren zog, konnte dadurch seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen.

Auch Edwin Coratti (Langtaufers) und Mirko Felicetti konnten mit den Plätzen 9 und 11 überzeugen. Aaron March (Schabs) schaffte hingegen nicht den Sprung ins Achtelfinale und wurde 20., während sich Gabriel Messner (Villnöß) mit Platz 49 zufrieden geben musste. Marc Hofer (Passeier) kam nicht ins Ziel.

Ledecka bei den Damen auf Platz 2
Bei den Damen ging der Sieg an die Deutsche Ramona Hofmeister, die sich im Finale gegen Ester Ledecka durchsetzte. Die Tschechin nahm übrigens übrigens zum 1. Mal in diesem Winter an einem Snowboard-Weltcup teil. Auf Platz 3 landete die Schweizerin Julie Zogg. Die Südtirolerin Nadya Ochner kam nicht über Rang 32 hinaus.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210