P Snowboard

Roland Fischnaller will das orange Trikot behalten (Fotos: Kraus) Fischnallers ärgster Widersacher: Andreas Prommegger Aaron March

Das Duell „Fisch“ – Prommegger geht in die nächste Runde

Der Weltcup-Tross der Snowboarder hat seine Zelte in den spanischen Pyrenäen aufgeschlagen. Dort geht es in den kommenden Tagen um den Sieg in der Prarallel-Riesentorlauf-Wertung, bzw. um den Gewinn der „großen“ Kristallkugel.

In beiden Entscheidungen läuft es auf ein Duell zwischen dem Villnößer Roland Fischnaller und Andreas Prommegger aus Österreich hinaus. In der Disziplinenwertung hat derzeit Prommegger ein Polster von 670 Punkten (2660:1990). Umgekehrt verhält es sich in der Gesamtwertung, wo Fischnaller um 130 Zähler die Nase vorn hat. Dort liegt Aaron March (Sterzing) an fünfter Stelle, hat aber bereits mehr als 1000 Zähler Rückstand auf den Dritten Zan Kosir (Slowenien).

Die Qualifikation für das vorletzte Weltcuprennen der Saison am Samstag, 16. März in La Molina beginnt um 8.45 Uhr. Das Finale, das im K.O.-System ausgetragen wird, ist für 12 Uhr vorgesehen.

Neben Fischnaller und March sind auch Meinhard Erlacher und Corinna Boccacini am Start, während Edwin Coratti, Christoph Mick, Andrea Christine Tribus und Nadya Ochner, gemeinsam mit den Rennläufern der FuturFisi-Gruppe Hannes Hofer, Luca Tresoldi, Luca Ponti, Maurizio Bormolini und Mirko Felicetti beim Europacup in Rogla am Start sein werden.

Nach dem Rennen in La Molina geht es für die Weltcupathleten nach Sierra Nevada, wo in der kommenden Woche das Weltcupfinale der Snowboarder stattfinden wird. Der letzte Parallel-Riesentorlauf in diesem Winter steht am Mittwoch, 20. März auf dem Programm.


FIS Snowboard Weltcup in La Molina (ESP), PGS Männer und Frauen - Das Programm:

8.45 Uhr: Qualifikation
12 Uhr: Finale

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210