P Snowboard

Cheyenne Loch absolviert gerade ihre erfolgreichste Weltcupsaison. © PIXATHLON/SID

Deutschland verliert eine weitere Spitzen-Wintersportlerin

Nach Weltmeisterin Selina Jörg müssen die deutschen Snowboarder ein weiteres Karriereende hinnehmen. Cheyenne Loch kündigte an, ihre Laufbahn nach dem Saisonfinale am Wochenende zu beenden. Südtirols Vorzeige-Snowboarderin Nadya Ochner verliert damit eine weitere Dauerrivalin.

Die 26-jährige Sportlerin aus Bayern will nach vielen Verletzungen und zuletzt andauernden Problemen am Sprunggelenk nicht mehr weitermachen. „Die Verhältnismäßigkeiten stimmen nicht mehr. Ich habe unter Belastung ständig Schmerzen. Unter diesen Bedingungen will und kann ich meine Karriere nicht fortsetzen“, sagte Loch in einer Mitteilung am Donnerstag.


Bitter ist der Rücktritt, weil Loch mit bislang drei zweiten Plätzen im Weltcup die erfolgreichste Saison hinter sich hat. Mit ihrer Klasse wäre sie bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking ebenso eine Medaillenkandidatin gewesen wie Jörg. Diese hatte bereits zuletzt trotz ihres zweiten Weltmeistertitels erklärt, ihre Laufbahn nach dem Heimweltcup in Berchtesgaden zu beenden.

„Hiobsbotschaften für mich und die sportliche Leitung“
Der deutsche Sportdirektor Andreas Scheid
„Sportlich gesehen sind die beiden Rücktritte Hiobsbotschaften für mich und die sportliche Leitung von Snowboard Germany“, sagte der deutsche Sportdirektor Andreas Scheid. „Persönlich bin ich aber auch stolz, dass wir so starke Charaktere in unserem Team haben, die für sich entschieden haben, wann der richtige Zeitpunkt ist.“
„Der Funke ist nicht mehr zurückgekommen“
Cheyenne Loch
Loch hatte in ihrer Laufbahn etliche Blessuren und auch zwei Kreuzbandrisse erlitten. „Der Funke ist nach meinem Comeback diesen Winter nicht mehr zurückgekommen“, erklärte sie. Die Bundespolizistin will dem Sport aber „auf jeden Fall in irgendeiner Form erhalten bleiben“. Sportdirektor Scheid sagte: „Die Tür zu Snowboard Germany – in welcher Funktion auch immer – steht immer für sie offen.“

Autor: dpa/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210